Kampf der Lange­weileSpiel­an­regungen für Stubentiger

Ein effektives und regelmäßiges Spiel mit Ihrer Katze fördert die Gesunderhaltung und trägt zur Vermeidung von Übergewicht bei. Aktion und Bewegung sind dabei die Schlüsselbegriffe.

Durch „Indoor-Haltung“ schränkt sich der Bewegungsradius Ihrer Katze automatisch ein, dazu werden über die Kastration bestimmte Stoffwechselfunktionen des Körpers, aber auch das Verhalten beeinflusst. Ihr Tier wird in der Regel ruhiger. Wurde die Ernährung nicht auf diese physiologischen Veränderung angepasst, nimmt Ihre Katze häufig schnell an Gewicht zu. Wie kann man neben der Ernährungsumstellung diesem vorbeugen? Nutzen Sie das gemeinsame Spiel als effektives Workout für Ihre Katze.

Schnüre und geflochtene Lederbänder, ob selbst gebastelt oder gekauft, werden schnell über den Boden gezogen. Oder Sie führen damit Schlängel- und Zickzackbewegungen aus. Ihre Katze fühlt sich sehr schnell animiert, den Gegenstand zu fangen. Steigern Sie den Spaß, indem Sie sich selbst dabei verstecken und Gegenstände wie Socken oder Catnip-Mäuse an einer langen Schnur über den Boden führen.

Auch sogenannte Katzen-Angeln eignen sich sehr gut als Spielzeug. Die Katze wird versuchen, den an der Angel befestigten Gegenstand zu fangen, daher werden solche Spiele auch als Fang- und Kontaktspiele bezeichnet. Beim Spiel mit Laserpointern ist zu beachten, dass Katzen einen Erfolg beim Jagen erreichen wollen. Ist dies nicht der Fall, sind sie frustriert und ein ungutes Gefühlt stellt sich nach Beendigung des Spiels ein. Beenden Sie daher die „Laserpoint-Jagd“ mit einer Belohnung für Ihre Katze als Ausgleich zum nicht vorhandenen Jagderfolg. Als Ansitzjägerin liebt Ihre Samtpfote das Versteckspielen. Dazu können Pappkartons und sonstige höhlenähnliche Gegenstände benutzt werden.

 

Diese gemeinsamen Spiele haben zudem den Vorteil, die Beziehung zwischen Mensch und Katze zu vertiefen. Sogenannte Intelligenz- und Geduldsspiele sind eine weitere Möglichkeit, Ihre Katze nicht nur körperlich, sondern auch geistig zu fordern. Hierzu können Sie Futterbälle verwenden, aber auch selbstgebastelte (aus ungefährlichen Materialien bestehende) Gegenstände nutzen. In diese werden die Kroketten der Trockennahrung gegeben. Die Katze versucht dann die Leckerbissen mit Geduld und Geschicklichkeit zu erbeuten. So erarbeitet sie sich faktisch einen Teil Ihrer Tagesration. Aber Achtung, rechnen Sie diesen Anteil stets in die Tagesration mit hinein, sonst überschreitet Ihre Katze wohlmöglich schnell den täglichen Energiebedarf. In den USA betreiben nicht wenige Katzenbesitzer in ihrer Freizeit „Cat-Agility“. Ähnlich wie beim Hund wird dabei die Katze über einen Parcours geführt, muss Hindernisse überwinden und auch noch schnell dabei sein. Das geht aber nicht ohne ein intensives Training.

 

Aus bestimmten Gründen eignen sich manche Gegenstände nicht zum Spielen, wenn sie von sich aus eine Gefahr für die Gesundheit Ihres Tieres darstellen können (z.B. Wollknäuel oder Gegenstände, deren Oberfläche absplittern kann). Auch vom Spiel mit der ungeschützten Hand wird abgeraten, denn dabei können durch Kratzen und Beißen Verletzungen hervorgerufen werden, die sich im weiteren Verlauf auch entzünden können. Außerdem sieht die Katze Ihre Hand dann als Beute an, die es zu erlegen gilt. Nutzen Sie statt-dessen, die Vielzahl der genannten und im Fachhandel erhältlichen Alternativen.

Back To Top