Haltung einer KatzeDas sollten Sie be­achten

Eine Katze kann bis zu 20 Jahre und älter werden. Die Ent­scheid­ung für eine Katze als neues Familienmitglied wirkt sich daher auf einen längeren Lebens­ab­schnitt aus.

 

Bevor eine Samtpfote bei Ihnen einzieht, sollten Sie diese Fragen mit „Ja“ beant­worten können:

  • Werden Sie neben dem Beruf ge­nügend Zeit für das Tier haben? (für Be­schäf­tigung, Pflege, Er­ziehung etc.)
  • Sind Sie sicher, dass nie­mand im Haus­halt aller­gisch auf Katzen rea­giert?
  • Kann Ihr Tier z.B. während eines Ur­laubs ver­sorgt werden?
  • Erlaubt es Ihr Miet­ver­trag, Katzen zu halten? Ist die An­bringung von Katzen­netzen am Balkon er­laubt?
  • Sind Sie regelmäßig und längere Zeit aus dem Haus? Wären Sie bereit zwei Katzen zu halten?
  • Sind sie bereit, Ihre Wohnung „katzengerecht“ zu gestalten?
  • Sind bereits andere Tiere in Ihrem Haushalt und sind diese mit dem neuen Familienmitglied verträglich?
  • Bei Frei­lauf­katzen: Können Sie mit toten und auch noch leben­den Mäusen als Ge­schenk leben – und das mög­licher­weise täg­lich?
  • Können Sie sich mit Haaren auf der Couch, dem Lieblings-Pullover und eventuellen Krat­zern arrang­ieren?
  • Sind Sie sich über zu­sätz­lich an­fallende Kosten für z.B. den Tier­arzt be­wusst?
Back To Top